TuS erobert Tabellenspitze!


Nach Ermutigung meines Vaters, bringe ich nochmal einen-ich zitiere-‚kurzen und knackigen‘ Spielbericht raus…
Am Samstag, den 24.9. trafen die C1 Junioren des TuS Wachenheim auf Vfb 1901 Iggelheim.
Der Gegner war bis dahin mit 5 Siegen aus 5 Spielen Tabellenführer.
Wachenheim mit 4 Siegen und einem Unentschieden, knapper Verfolger…
In der Torlosen ersten Hälfte hatten die Iggelheimer deutlich mehr Spielanteile, jedoch blieben diese ohne Torchancen. Im gegensatz zu Wachenheim, welche gleich doppelt die Chance auf die Führung bekamen.
An der starken Defensivleistung der Wachenheimer war weniger für die 2.Hälfte zu schrauben, als in der Offensive. Denn diese konnte nicht gut über Außen vordringen da die Innenverteidiger auch noch mithalfen die schnellen Stürmer zu doppeln
Doch Trainer Kurt Weilacher lößte das Problem taktisch gut. Er wurde offensiver; Die ohnehin schon-aufgrund ihrer Spielweise-erschöpften Iggelheimer wurden so noch mehr unter Druck gesetzt, als Kurt einen dritten Stürmer brachte, um die beiden Innenverteidiger nach innen zu ziehen, damit diese Francois auf links, und Minh Sanh auf rechts nicht mehr an ihren Angriffen über die Außen hinderten…
Daraus resultierten dann ein 1:0 durch den sehr starken Tristan welcher mit einem Schuss aus 20 Metern den Torwart tunnelte (!), und das 2:0 von Martin, der den Ball unhaltbar ins linke Eck zimmerte!
Am Ende war die Freude groß, denn man hatte einen großen mit-Titelanwärter mit 0:2 geschlagen.

Starker Pokalauftritt von Wachenheimer C1-Junioren


Liebe Leser,
Entschuldigung, dass dieser Spielbericht so kurz ist, aber ich wollte euch einmal demonstrieren, was ich so an das Amtsblatt schreibe :).
Nächstes mal sind sie wieder länger…

Ein richtig starkes Spiel zeigte die C1-Jugend des TuS Wachenheim am Dienstag, den 20.9. als siesich in Runde 2 des Pokals einen hochverdienten Sieg erkämpften.
In den ersten 5 Minuten erzielten die Wachenheimer schon die Führung durch Minh Sanh, welcher toll von Jan bedient wird und den Keeper ins falsche Eck springen lässt.
Nicht lange nach der Führung, welche sichtbar auf die Moral der Gegnerischen Abwehr ging, die unter hohem Druck stand, erzielt Lars-nach Vorlage von Minh Sanh- das 2:0 und damit den Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte blieb Wachenheim das bessere Team und reagierte mitsamt Mittelfeld und Abwehr, gekonnt auf die Konterversuche der Dürkheimer.
Am Ende steht ein höchst verdientes 2:0 für die Wachenheimer, die vorraussichtlich in der nächsten Runde auf die hoch angesehenen Seebacher der ersten Mannschaft treffen.

Bittere Punkteteilung gegen Harthausen


Heute komme ich mit einer kurzen und nicht all zu guten Nachricht: Die C1-Jugend des TuS Wachenheim ging mit einem 0:0 gegen die Harthausener vom Platz!
Es war, ein von den Wachenheimern klar überlegen gestaltetes Spiel, mit -ich möchte nur tippen- 75%:25% Ballbesitz für Wachenheim, 11:1 Torchancen und 4:1 Ecken.
Am Ende konnten die Harthausener über Zeitspiel, den Punkt haarscharf nach Hause schaukeln!

Mit Vorderpfalz auch die letzte Hürde überwunden


Mit einer starken Leistung degradierte die C1-Jugend des TuS Wachenheim die JFV Vorderpfalz II
11:0 (6:0)!

Anpfiff: Wachenheim startet schwach bzw. schwächer als die bisherigen Spiele. Die Spieler bemerken dass der Gegner besser ist, als erwartet…

15.Minute: Die Wachenheimer drängen nach vorne, meist über die rechte Seite. Minh Sanh entschloss sich schon zweimal zum Schuss, statt dem freistehenden Max oder Francois zu passen.

20.Minute: Tooooor!!! Max bekommt den Ball schön von Martin vorgelegt, legt aber Minh Sanh noch einmal auf, welcher flach ins linke Eck einnetzt!

24.Minute: Toooor! Jetzt läufts bei den Wachenheimern! Max ist zu eigensinnig und schießt anstatt Martin zu passen. Der Torwart lässt den Ball aber nur abprallen, sodass Martin abstauben kann.

27.Minute: Tooooor! Erneut ein Treffer! Diesmal schieß Max aus 14 Metern, ein Abwehrspieler blockt den Schuss ab, Max rutscht in den Ball hinein, bekommt den Fuß drunter und hebt den Ball damit über den Keeper.

32.Minute: Ayayay!! Das scheint mit den Toren kein Ende nehmen zu wollen! Minh Sanh rennt über die Außen ist schneller als seine 3(!) Gegenspieler und schließt flach und unhaltbar ins linke Eck ab!

34.Minute: Toooooor! Francois rennt, dahinter stehen Lars, Max und Minh Sanh doch ‚French‘ schiebt das Ding locker rein.

35.+1: Minh Sanh macht den 6:0 Halbzeitstand perfekt! Diesmal kam er über die Mitte und gewann das 1ggn. 1 gegen den Keeper.

2.Hälfte: Jetzt flutscht es bei den Wachenheimern. Die Abwehr steht solide und hält den Elfer-der beste Mann der Vorderpfälzer- im Schach.
Das Mittelfeld bedient die Stürmer herausragend, und so darf der kurz vorgerückte Kapitän Martin das Tor des Tages erzielen: Aus 21 Metern flach abgedrückt und den Torwart getunnelt!!!

45.Minute: Martin mit seinem dritten Treffer: Diesmal kommt der zentrale Mittelfeldspieler über links wird am Sechzehnereck von dem für Francois eingewechselten Neuzugang Valentin bedient und schließt schön ins lange Eck ab!

50.Minute:Tooooor!!! Minh Sanh mit dem 4.Treffer! Noch ein Treffer und er gewinnt eine Wette gegen Jan! Wie DER Ball reinging weiß ich jedoch nicht. Irgendwie halt… 😀

55.Minute: Tor, Tor, Tor! Martin überspielt den Torwart zum 10:0 und ist meines Erachtens mit Minh Sanh zusammen, der Spieler des Tages, nicht nur weil er und Minh Sanh die meisten Tore in diesem Spiel erzielten, sondern auch weil er die Spieler toll anfeuerte und in Szene setzte so wie es sich für einen Kapitan gehört! Toll!!!

65.Minute: Der Endstand wird von Minh Sanh, der hiermit seinen 5. Treffer im Spiel erzielt und den 7. in der Saison. Wieder kommt Minh Sanh über rechts, passt jedoch zu Lars der ihn dann wiederum bedient und Minh Sanh schön den Ball ins Tor haut.

Die C1-Jugend des TuS Wachenheim belegt zur Zeit den 1.Tabellenplatz.

Filmkritik – V wie Vendetta


Heute möchte ich über einen Film berichten, der mich zutiefst beeindruckt hat.
V wie Vendetta.

Handlung:
Eine Diktatorische, strenge, fast Nazistische Regierung; Es gibt sogenannte Fingermänner; Wachleute und Spione, vorgeschriebene Ausgehzeiten und sogut wie keinen Wiederstand.
Evie geht eines Tages nach der Ausgehzeit um 22 Uhr aus dem Haus, und wird von Fingermännern erwischt! Nun, doch anstatt sie zu verhaften, müsste sie nur ein bisschen -ihr wisst schon was- und
könnte wieder ruhig besonnen nach Hause gehen. Doch dann kommt V -ein maskierter Unbekannter- und rettet sie.
Es ist der 5.November und der “Beginn einer glorreichen Revolution“ wie V sagt.
Evie wurde nun mit diesem Aufständischen gesehen und darf sich nicht mehr nach Hause wagen, sonst droht der sogenannte schwarze Sack: Die Todesstrafe, mit der auch Evies Eltern bestraft wurden.
Also schlüpft sie bei V unter und teilt so langsam aber sicher immer mehr die Meinung des entstellten, maskierten Rächers, der einen genialen Plan entwickelt um die Regierung zu stürzen.

Kritik:
Wer sich erstmal den Trailer des Films ansieht, darf keinen Bumm-Bumm Action-Thriller erwarten.
Aber auch nicht, dass die im Trailer gezeigten Actionszenen alles wären…
Dieser Film verdankt das große Lob vor Allem den großartigen Darstellerleistungen, aber auch der intelligenten Handlung, den genial gemachten Actionszenen ,an denen man merkt, dass die Matrix-Macher am Werke waren, und V’s genialen Ideen zu seinen Anschlägen.

V- gespielt von Hugo Weaving hätte sich einen Oscar redlich verdient, jedoch war im gleichen Jahr auch Departed-Unter Feinden mit Mark Wahlberg, Matt Damon, Leo di Caprio und Jack Nicholson im Rennen- der übrigens auch einer meiner Lieblingsfilme ist.

Natalie Portman als Evie ist herausragend, wie alle anderen Darsteller auch!

Punkte:
10/10

Weil der Film in einfach fast allen Belangen genial ist!
Am liebsten würde ich 11 Punkte geben :).