Wachenheim vor Rückrundenstart


Wachenheim bereitet sich auf Rückrunde vor

Es wird wohl eine sehr harte Rückrunde für den TuS Wachenheim werden. Durch die Abmeldung der Harthausener Mannschaft, startet die Mannschaft des Trainergespanns Kurt Weilacher und Mathias Darstein zwar ohne Punktverlust in die Rückrunde, doch genau deshalb haben u.a. TuS Lachen-Speyerdorf (Tabellenplatz 2) und Iggelheim (Tabellenplatz 3) einen Sieg gegen den bis jetzt , mit 8 Punkten Vorsprung unangefochtenen Tabellenführer, als einziges Ziel festgelegt.

Speyer erster Rückrundengegner

Zum Rückrundenstart steht zwar eine leichtere, aber nicht zu unterschätzende Aufgabe auf dem Plan; Der 7:0 Auswärtserfolg in der Hinrunde bei RW-Speyer ist zwar eine gute Ausgangsposition, doch wer sich auf seinen Lorbeeren ausruht, trägt sie ja bekanntlich am falschen Ort…

Meisterschaft?

Kurt Weilacher peilt vorraussichtlich die Meisterschaft als Ziel an. „Wir können es ganz klar packen auch in der C-Jugend die Meisterschaft zu holen“, so im Training zu seinen Spielern.

Tests gegen Mittelhaardt und Vfb Haßloch

Die C-Junioren des TuS werden sich gegen die höher klassierten JFV Mittelhaardt (Berziksklasse)
und Vfb Haßloch (Bezirksliga) erproben. Der erste Test findet am Freitag den 10.2.12 um 17:30 in Wachenheim.

Niklas wieder im Training

Der Langfristig verletzte(18 Monate) Links-Allrounder Niklas hat wieder am Training der Ersten C-Jugend Mannschaft teilgenommen, er wird aber vorrausichtlich erst in einigen Wochen wieder im Kader stehen, da das Trainergespann ihn erst langsam wieder aufbauen will.

Ein paar Statistiken

TuS Wachenheim

Tabellenplatz: 1
Siege: 11
Unentschieden: 0
Niederlagen: 0
Tore: 43 (2.Bester Sturm der Liga)
Gegentore: 3 (Beste Abwehr der Liga)
Tordifferenz:+40
Meiste Tore: Max 10, Lars 8, Minh Sanh 5, Jan 4
Meiste Vorlagen: Jan 12, Martin 8, Minh Sanh 5, Lars 5

Advertisements

Filmkritik-Shutter Island


Liebe Leser,
lange habe ich nichts mehr geschrieben, nun… Es ist ja auch schließlich Winterpause im Fußball und Filme sah ich in letzter Zeit auch nicht viel, doch über letzteres muss ich jetzt einfach schreiben, denn ich sah einen wirklich herausragenden Thriller.
Shutter Island, so der Name.
Man dürfte bestimmt schon etwas über den Film gehört haben, z.B.,dass Oscar-Regisseur Martin Sorcese(The Departed) Hand anlegte, Leonardo Di Caprio, Sir Ben Kingsley und Mark Ruffalo als Darsteller für einen der besten Filme die mir bis jetzt untergekommen sind zu verpflichten.
Über die Handlung will ich gar nicht viel sagen:
U.S.-Marshall Teddy Daniels(Leo Di Caprio) und sein Partner Chuck Aule werden nach Shutter Island beordert um herauszufinden wie eine dreifache Kindermörderin aus dem als Ausbruchsicher geltenden Psychatrischen Gefängnis (Barfuß) fliehen konnte. Doch Teddy merkt, dass auf der Insel so manches anders ist wie es scheint…

Leider kann ich nicht sonderlich viel Kritik schreiben, da es:
1. Wenig zu kritisieren gibt.
2.Ich würde Spoilern…

Deshalb werde ich die Genialität des Films nur in den beiden Wörtern „anschauen und lieben“ deuten können.
Der Film ist in den ersten eineinhalb Stunden ein wirklich guter, jedoch keineswegs ein genialer Thriller. Doch dann kommt die geniale letzte Stunde eine spannungstreibende Wendung jagt die andere bis zum wirklich grandiosen Schockfinale.
Sie erinnern sich bestimmt an „The Sixth Sense“? Toll inszeniert, ebenfalls ein geniales Ende?
Für mich ist das Ende von „The Sixth Sense“ oder auch von „The Others“ ein laues Lüftchen…

Wie man also gemerkt hat sind die ersten eineinhalb Stunden sehr gut. Doch das Ende macht diesen Film zu einem der Vollkommensten, die ich bisher sah!

Bewertung: 10/10 Punkte!

08 Haßloch 2-Tus Wachenheim 0:7


Am Freitag, den 4.11 trafen die Mannschaften der C1 Junioren des TuS Wachenheim auf die des 08 Haßloch 2.
In den ersten Minuten wollte das Spiel nicht so richtig in Fahrt kommen, Wachenheim mit überlegener Spielgestaltung, kann sich aber keine 100% Chancen herausarbeiten, Haßloch spielt auf Konter.
Doch Mitte der ersten Halbzeit schlenzt Tristan einen Freistoß aus gut 20 Metern ins rechte Toreck und erzielt somit die Führung für den TuS.
Danach läuft es: Max nimmt eine Hereingabe Volley mit dem Rücken zum Tor, der Ball prallt an den Innenpfosten, doch Lars steht richtig und kann abstauben.
Kurz vor Ende der ersten Hälfte trifft Lars per Foulelfmeter zum 3:0 Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte spielen die Wachenheimer weiterhin gut und Max kann nach einer Ecke von Martin zu 4:0 einnetzen. Kurz darauf macht Minh Sanh im 1 gg. 1 gegen den Torwart das 5:0.
Das 6:0 erzielt Simon nach einer grandiosen Flanke von Jan per Kopf und zum 7:0 kann Valentin in letzter Sekunde treffen.

Die Wachenheimer Titelhatz


Die C1-Junioren wollten den 3:3-Ausrutscher der Iggelheimer Verfolger am vorigen Tag mit einem Sieg gegen die zweite Mannschaft von Rot Weiß Seebach zu ihre Gunsten nutzen.
Und das taten sie auch: Eine eher mühselige erste Hälfte brachte zwar den Führungstreffer, nach einer Ecke, durch Luca , jedoch wirkte das Wachenheimer Spiel nicht ganz überzeugend.
In der zweiten Hälfte lief dann alles schon besser: Viele dicke Chancen für die Wachenheimer welche aber bis c.a. zehn Minuten vor Schluss nicht genutzt werden konnten.
Doch dann brach Francois nach einer Ecke den Bann; Er netzte nach einer schönen Verlängerung mit dem Kopf von Simon aus wenigen Metern ein!
Kurz darauf-es war nicht mehr lange zu spielen- legte Francois, nach toller Vorarbeit von Rebecca, Simon vor, welcher das Ding aus 15 Metern in den rechten Winkel wuchtet.

3:0 der Endstand, und somit konnten sich die Wachenheimer einen kleinen Vorteil im Titelrennen sichern.

TuS Wachenheim- RW-Seebach 0:1


Seebach; In der Region ist dieses Team wie die Bayern in der Bundesliga, doch die Wachenheimer wollten sich diesem schweren Los gegenüber behaupten und so gut wie möglich abschneiden.
Und so spielten sie auch: Resistent standen die Wachenheimer gegen die Favoriten aus Seebach und sorgten aufgrund von schnellen Kontern und einer resoluten Abwehr, für eine ausgeglichene erste Hälfte.
In der 2.Hälfte kippte sich das Spiel jedoch, denn ein sehr fragwürdiger Elfmeter-welcher klasse von Keeper Thomas pariert, aber dann noch nachträglich eingenetzt wurde-ging auf die Moral der C1-Jungs.
Jetzt wurden die Seebacher gefährlicher, der Spielmacher leitete so manch gute Chance ein, doch eine starke Wachenheimer Abwehr verhinderte die meiste Chancen, und sonst war der überragende Torwart Thomas die Rettung in letzter Not.
Die Wachenheimer hatten besonders zum Ende hin, noch so manchen guten Ansatz, zum Ausgleich reichte es jedoch leider nicht…

TSV Lingenfeld unterligt TuS C-Junioren


Nach der Spitzenspielphase welche mit einem 2:0 Sieg über Lachen-Speyerdorf erfolgreich für die Wachenheimer C1- Jungs endete, wollte man natürlich auch die nächsten 3 Zähler einfahren.
Doch das Team mit der statistisch gesehenen, schlechtesten Abwehr der Liga überraschte die Wachenheimer die ihren Gegner anfangs unterschätzten. Die Lingenfelder mauerten zwar versuchten aber Konter zu setzen, was jedoch von einer sicher stehenden, Wachenheimer Abwehr nicht zugelassen wurde.
Im Wachenheimer Sturm und Mittelfeld hingegen, sah es jedoch anders aus: Die Chancen wurden nicht richtig herausgearbeitet, so gab es zwar Schüsse aufs Tor von Jan und Max und einen Kopfball vom engagierten Luca, welche aber alles keine 100 % Chancen waren…
In der 2.Hälfte lief es dann ab dem Befreiungsschlag von Luca: Er drischt den Ball einfach von 40 metern aus der Luft ab, und der Ball fliegt in hohem Bogen über den Keeper ins Netz!
Jetzt erarbeiteten sich die Wachenheimer immer mehr Chancen, die Beste in der c.a. 50.Minute: Tristan schlägt den Ball nach vorne Jan nimmt ihn gekonnt an rennt und legt nocheinmal Max auf welcher an der 5er Grenze steht und einnetzt!
Am Ende steht’s 2:0 für die Wachenheimer!

Wachenheim erobert Tabellenspitze zurück


Am Samstag, den 24.9. trafen die C1 Junioren des TuS Wachenheim auf Vfb 1901 Iggelheim.
Der Gegner war bis dahin mit 5 Siegen aus 5 Spielen Tabellenführer.
Wachenheim mit 4 Siegen und einem Unentschieden, knapper Verfolger…
In der Torlosen ersten Hälfte hatten die Iggelheimer deutlich mehr Spielanteile, jedoch blieben diese ohne Torchancen. Im gegensatz zu Wachenheim, welche gleich doppelt die Chance auf die Führung bekamen.
An der starken Defensivleistung der Wachenheimer war weniger für die 2.Hälfte zu schrauben, als in der Offensive. Denn diese konnte nicht gut über Außen vordringen da die Innenverteidiger auch noch mithalfen die schnellen Stürmer zu doppeln
Doch Trainer Kurt Weilacher lößte das Problem taktisch gut. Er wurde offensiver; Die ohnehin schon-aufgrund ihrer Spielweise-erschöpften Iggelheimer wurden so noch mehr unter Druck gesetzt, als Kurt einen dritten Stürmer brachte, um die beiden Innenverteidiger nach innen zu ziehen, damit diese Francois auf links, und Minh Sanh auf rechts nicht mehr an ihren Angriffen über die Außen hinderten…
Daraus resultierten dann ein 1:0 durch den sehr starken Tristan welcher mit einem Schuss aus 20 Metern den Torwart tunnelte (!), und das 2:0 von Martin, der den Ball unhaltbar ins linke Eck zimmerte!
Am Ende war die Freude groß, denn man hatte einen großen mit-Titelanwärter mit 0:2 geschlagen!

TuS erobert Tabellenspitze!


Nach Ermutigung meines Vaters, bringe ich nochmal einen-ich zitiere-‚kurzen und knackigen‘ Spielbericht raus…
Am Samstag, den 24.9. trafen die C1 Junioren des TuS Wachenheim auf Vfb 1901 Iggelheim.
Der Gegner war bis dahin mit 5 Siegen aus 5 Spielen Tabellenführer.
Wachenheim mit 4 Siegen und einem Unentschieden, knapper Verfolger…
In der Torlosen ersten Hälfte hatten die Iggelheimer deutlich mehr Spielanteile, jedoch blieben diese ohne Torchancen. Im gegensatz zu Wachenheim, welche gleich doppelt die Chance auf die Führung bekamen.
An der starken Defensivleistung der Wachenheimer war weniger für die 2.Hälfte zu schrauben, als in der Offensive. Denn diese konnte nicht gut über Außen vordringen da die Innenverteidiger auch noch mithalfen die schnellen Stürmer zu doppeln
Doch Trainer Kurt Weilacher lößte das Problem taktisch gut. Er wurde offensiver; Die ohnehin schon-aufgrund ihrer Spielweise-erschöpften Iggelheimer wurden so noch mehr unter Druck gesetzt, als Kurt einen dritten Stürmer brachte, um die beiden Innenverteidiger nach innen zu ziehen, damit diese Francois auf links, und Minh Sanh auf rechts nicht mehr an ihren Angriffen über die Außen hinderten…
Daraus resultierten dann ein 1:0 durch den sehr starken Tristan welcher mit einem Schuss aus 20 Metern den Torwart tunnelte (!), und das 2:0 von Martin, der den Ball unhaltbar ins linke Eck zimmerte!
Am Ende war die Freude groß, denn man hatte einen großen mit-Titelanwärter mit 0:2 geschlagen.

Starker Pokalauftritt von Wachenheimer C1-Junioren


Liebe Leser,
Entschuldigung, dass dieser Spielbericht so kurz ist, aber ich wollte euch einmal demonstrieren, was ich so an das Amtsblatt schreibe :).
Nächstes mal sind sie wieder länger…

Ein richtig starkes Spiel zeigte die C1-Jugend des TuS Wachenheim am Dienstag, den 20.9. als siesich in Runde 2 des Pokals einen hochverdienten Sieg erkämpften.
In den ersten 5 Minuten erzielten die Wachenheimer schon die Führung durch Minh Sanh, welcher toll von Jan bedient wird und den Keeper ins falsche Eck springen lässt.
Nicht lange nach der Führung, welche sichtbar auf die Moral der Gegnerischen Abwehr ging, die unter hohem Druck stand, erzielt Lars-nach Vorlage von Minh Sanh- das 2:0 und damit den Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte blieb Wachenheim das bessere Team und reagierte mitsamt Mittelfeld und Abwehr, gekonnt auf die Konterversuche der Dürkheimer.
Am Ende steht ein höchst verdientes 2:0 für die Wachenheimer, die vorraussichtlich in der nächsten Runde auf die hoch angesehenen Seebacher der ersten Mannschaft treffen.

Bittere Punkteteilung gegen Harthausen


Heute komme ich mit einer kurzen und nicht all zu guten Nachricht: Die C1-Jugend des TuS Wachenheim ging mit einem 0:0 gegen die Harthausener vom Platz!
Es war, ein von den Wachenheimern klar überlegen gestaltetes Spiel, mit -ich möchte nur tippen- 75%:25% Ballbesitz für Wachenheim, 11:1 Torchancen und 4:1 Ecken.
Am Ende konnten die Harthausener über Zeitspiel, den Punkt haarscharf nach Hause schaukeln!

« Older entries