Buchkritik : Simpel


Simpel ist ein trauriges, und witziges Buch aber man kann auch noch viel davon lernen. In dem Buch Simpel geht es um einen geistig behinderten Erwachsenen namens Barnabe, auch genannt Simpel. Er ist 22 und mental auf der Stufe eines dreijährigen. Er, sein 17-jähriger Bruder Colbert und der Stoffhase Monsieur Hasehase sind in Paris auf der Suche nach einer Wohnung, schließlich ziehen sie in eine WG. Nach einiger Zeit merken die Mitbewohner aber dass Simpel zu betreuen alles andere als simpel ist.

Lotte

Werbeanzeigen