Filmkritik-Shutter Island


Liebe Leser,
lange habe ich nichts mehr geschrieben, nun… Es ist ja auch schließlich Winterpause im Fußball und Filme sah ich in letzter Zeit auch nicht viel, doch über letzteres muss ich jetzt einfach schreiben, denn ich sah einen wirklich herausragenden Thriller.
Shutter Island, so der Name.
Man dürfte bestimmt schon etwas über den Film gehört haben, z.B.,dass Oscar-Regisseur Martin Sorcese(The Departed) Hand anlegte, Leonardo Di Caprio, Sir Ben Kingsley und Mark Ruffalo als Darsteller für einen der besten Filme die mir bis jetzt untergekommen sind zu verpflichten.
Über die Handlung will ich gar nicht viel sagen:
U.S.-Marshall Teddy Daniels(Leo Di Caprio) und sein Partner Chuck Aule werden nach Shutter Island beordert um herauszufinden wie eine dreifache Kindermörderin aus dem als Ausbruchsicher geltenden Psychatrischen Gefängnis (Barfuß) fliehen konnte. Doch Teddy merkt, dass auf der Insel so manches anders ist wie es scheint…

Leider kann ich nicht sonderlich viel Kritik schreiben, da es:
1. Wenig zu kritisieren gibt.
2.Ich würde Spoilern…

Deshalb werde ich die Genialität des Films nur in den beiden Wörtern „anschauen und lieben“ deuten können.
Der Film ist in den ersten eineinhalb Stunden ein wirklich guter, jedoch keineswegs ein genialer Thriller. Doch dann kommt die geniale letzte Stunde eine spannungstreibende Wendung jagt die andere bis zum wirklich grandiosen Schockfinale.
Sie erinnern sich bestimmt an „The Sixth Sense“? Toll inszeniert, ebenfalls ein geniales Ende?
Für mich ist das Ende von „The Sixth Sense“ oder auch von „The Others“ ein laues Lüftchen…

Wie man also gemerkt hat sind die ersten eineinhalb Stunden sehr gut. Doch das Ende macht diesen Film zu einem der Vollkommensten, die ich bisher sah!

Bewertung: 10/10 Punkte!

Advertisements

TuS Wachenheim- RW-Seebach 0:1


Seebach; In der Region ist dieses Team wie die Bayern in der Bundesliga, doch die Wachenheimer wollten sich diesem schweren Los gegenüber behaupten und so gut wie möglich abschneiden.
Und so spielten sie auch: Resistent standen die Wachenheimer gegen die Favoriten aus Seebach und sorgten aufgrund von schnellen Kontern und einer resoluten Abwehr, für eine ausgeglichene erste Hälfte.
In der 2.Hälfte kippte sich das Spiel jedoch, denn ein sehr fragwürdiger Elfmeter-welcher klasse von Keeper Thomas pariert, aber dann noch nachträglich eingenetzt wurde-ging auf die Moral der C1-Jungs.
Jetzt wurden die Seebacher gefährlicher, der Spielmacher leitete so manch gute Chance ein, doch eine starke Wachenheimer Abwehr verhinderte die meiste Chancen, und sonst war der überragende Torwart Thomas die Rettung in letzter Not.
Die Wachenheimer hatten besonders zum Ende hin, noch so manchen guten Ansatz, zum Ausgleich reichte es jedoch leider nicht…

Wachenheim unterliegt in vermeindlichem „Verbandsgemeindeturnier“ gegen Bad Dürkheim


Okay, ich weiß 2 Dinge:

1.Ich habe länger nict mehr geschrieben
2.Verbandsgemeindeturnier: Bad Dürkheim?

Nun, Bad Dürkheim ist als SV Bad Dürkheim eingetragen aber ist eine Spielgemeinschaft aus Gönnheim, Friedelsheim und Bad Dürkheim.

Doch bevor ich mit dem Spielbericht beginne möchte ich vermerken, dass wir 2 Ligen unter Bad Dürkheim spielen und Bad Dürkheim in deren Liga oben mitspielt!

Anpfiff: Wachenheim ist heute überraschend offensiv gegen den Favoriten aufgestellt und kommt besser ins Spiel. Die ersten 2 Minuten kein Ballkontakt für den SV. Wachenheim versucht sofort Angriffe aufzubauen doch scheitern meist an einem sehr starken Libero der SV.

20.Minute: Wachenheim 3 Bad Dürkheim 2 Chancen, Wachnheim mit den besseren.

25.Minute: Toooooooorrr!!! Bad Dürkheim geht in Führung. Der Dürkheimer läuft die Grundlinie entlang, spielt flach rein und der Stürmer muss nur den Fuß hinhalten!

Halbzeit: Wachenheim schlägt sich sehr gut und ist mindestens genauso gut wie der Gegner.

50.Minute: Wachenheim ist nicht mehr so oft vor dem Gengnerischen Tor, da unglücklicherweise die Steilpässe meist abgefangen werden.

60.Minute: Jetzt macht Bad Dürkheim Druck, immer weiter scheuchen sie die Wachenheimer in die eigene Hälfte.

65.Minute: Toooooooooorrr! Die Entscheidung! Bad Dürkheims Rechter Verteidiger macht aus einer Flanke ein Tor aus 25 Metern.

Abpfiff: Ein letztes Wachenheimer aufflakern, dann der Abpfiff!

Egal, immerhin zweiter…:)

Thor 0.5-Von Nachos und defekten Soundanlagen


Nun, mein Patenonkel und ich wollten uns einen gemütlichen Kinoabend machen.
Ich verrate nicht welches Kino könnte ja noch zu Anti-Werbung werden…
Im Vornherein schnappten wir uns die 3D-Brillen und gingen erstmal an die Kinokasse. Karten gekauft, ging es dann schon an die Theke wo Menü 3 an der Reihe war. Nachos mit alternativem Dip und einem Liter Cola!
Ich liebe Nachos!
Nun denn, es ging in den Film Thor. In 3D natürlich! Kaum hatte der Film begonnen ging’s rund und es war richtig unterhaltsames Popcornkino. Ich möchte jedoch nicht zuviel verraten, denn es wird noch eine Filmkritik geben.
Egal, auf jeden Fall ging es dann mal eine halbe Stunde richtig zur Sache!
Doch dann: Erst nur bei den lauten Actionszenen später in jeder Unterhaltung: Eine Laute und störende Mischung aus Rauschen und Knistern… Nach einer Dreiviertelstunde war der Ton dann sogar ganz weg!
Einige Leute gingen raus und benachrichtigten die Zuständigen!
Dann: Ich schätze es war bei Minute 55… Ich zitiere: „Liebe Besucher es tut uns leid, wir müssen diese Filmvorstellung abbrechen da eine Soundanlage defekt ist, vorne an der Kasse können sie ihr Geld zurückerstattet bekommen!“

Tja, das war’s dann mit Kino und Thor…
Egal die Nachos waren trotzdem gut…:)

Das Buch des Lebens


Ich weiß nicht ob ihr schon einmal etwas von diesem Buch gehört oder gelesen habt…
Es nennt sich „Das Buch des Lebens“. Ihr müsst nichts davon je gehört oder gelesen haben, jeder von euch besitzt es.
Und jeder von euch muss zugeben, dass er jeden Tag auf die spannenden, schönen, traurigen, erotischen, hasserfüllten und liebevollen Seiten zurück blättert!
Wer das nicht zugibt hat kein Buch des Lebens und hat auch nie eins besessen! Sonst könnte er zurückblättern, selbst ohne Hände! Herz und Gedächtnis blättern!
Bei mir gab es schon 2 Kapitel! Das eine war 11 Seiten lang! Ich muss zugeben ich habe gespickt, und darum weiß ich, dass Gott nur noch c.a 3 Absätze zu lesen hat, und dann hört das Kapitel mitten auf Seite 14 auf! Einfach so!
Und fängt auf der gleichen Seite wieder an! Gegen den Willen des Autors! Das geht an die anderen Autoren der Bücher des Lebens! Bei haben Verlag und Buchdruck entschieden, dass es die anderen nicht stören wird und mitten in Seite 14 aufgehört! Ich kann mich nur wiederholen!
Ich weiß nicht wie das bei euch war… Vielleicht waren es auch andere Autoren ihrer eigenen Bücher die neidisch waren und euch dann nicht gelassen haben wie ihr wolltet…
Keine Ahnung!
Für mich war das Kapitel auf jeden Fall zu kurz!
Doch dadurch ist ja nicht das ganze Buch im *Grübel*—> Eimer!
Nein es fängt ein neues, vielleicht spannendes, hartes, ergreifendes, erotisches oder auch liebevolles Kapitel an!

Mal sehn‘ wie es wird!

Die Tribute von Panem-Tödliche Spiele


Ich weiß nicht ob ihr schon etwas von dem Buch gehört habt, doch ich glaube es ist schon seit vielen Wochen in den Top5 der Bestsellerliste.

Hier die Handlung:
Amerika in der nahen Zukunft: durch Umweltkatastrophen und Kriege zerstört, und ein grausames Kapitol herrscht! Das Land ist in 12 Distrikte unterteilt und jedes Jahr finden die Hungerspiele statt, in denen aus jedem Distrikt 2 Personen-ein Junge und ein Mädchen-zwischen 12 und 18 Jahren ausgelost werden, in die Wildnis ausgesetzt werden und sich bis auf den Tod bekämpfen. Der letzte Überlebende erhält Ruhm und Reichtum für seinen Distrikt.
Doch dann wird Katniss‘ 12-Jährige Schwester Prim ausgelost, aber aus Liebe zu ihr meldet sich Katniss freiwillig und der Kampf ums Überleben beginnt.

Ich möchte hier an dieser Stelle nicht nur das Buch kritisieren, sondern auch ein wenig analysieren:

Anfang(Einleitung)bis Seite 165:
Spannung:2/5 : Naja, Spannung kommt in der Einleitung, nur bei der Auslosung , kaum vor.

Action: 1/5: Klar in der Einleitung ist selten Action, doch hier merkt man, dass eine Frau am Werke war! Es geht fast nur um Styling in der Vorbereitung auf die anstehenden Hungerspiele und die Handlung wird fast vollkommen in den Schatten gestellt. Schade!

Humor:1/5: Hier und da ein Witz, nichts berührendes…

Anspruch:3/5: Hier wird immerhin die einigermaßen Anspruchsvolle Story hier und da mal wieder behandelt…

Gesamt: Bis Seite 100 eine normale, nicht bessere aber auch nicht schlechtere Einleitung, doch dann: zumindest für mich Halbwüchsigen Suspense-Fanatiker ätzend!

Hauptteil: bis Seite 385:

Spannung:4.75/5: Superspannend und fesselnd zugleich! Man versetzt sich in die Situation des Protagonisten vollständig hinein! So etwas habe ich selten gelesen! Leider verliert sich die Spannung in einer typischen Liebesgeschichte, bekommt am Ende aber nochmal die Kurve! Puuuh!

Action: 4/5: Man kann nicht Nonstop-Action reden, doch genug ist allemal dabei!

Humor: 2.5/5: Katniss trifft eine kleine Verbündete, bei jeder Szene die diese beiden miteinander verbracht haben hatte ich ein lächeln auf dem Gesicht. Sonst sind nur die Szenen mit Distriktgefährte Peeta zum Schmunzeln…

Gesamt: Spannend Action- und Trickreich und sogar süß! Ein fast rundum gelungener Hauptteil!

Schluss: Hiermit meine ich die letzten Seiten und nicht de großen Endkampf der Hungerspiele!

Spannung:0/5: Am Anfang steht die Familie im Mittelpunkt von Katniss‘ Leben, am Schluss trifft sie noch nicht mal mehr ihre kleine Schwester Prim, an die sie ja sooooo viel dachte! Ganz, ganz lahm! Schade!

Action: 0/5: Noch nicht mal mehr Actionreiches Styling.. Gähn!

Humor:1/5:Ein ganz klein wenig…

Gesamt: Ein rundum verkackter Schluss, echt schade!!!

Gesamtfazit: Ein sich am Anfang und Ende mühsam dahinschleppendes Buch mit einem der vielleicht interessantesten(ich sage bewusst nicht spannendsten) Hauptteile, aller Bücher die ich bisher las!

Bewertung: 8.5/10

Ein Aufruf


Liebe Leser,
Der Monat März ist der bis jetzt Dritterfolgreichte Monat den Pipere je hatte und diese Woche war die Erfolgreichste!

Ich bitte jetzt euch, liebe Leser, helft, sobald sie diesen Artikel gelesen haben, dass: 1.Der März zu Erfolgreichsten aller Pipere-Monate wird!
2.Dass der April es genauso weit schafft.
3. Dass es noch weitere so Erfolgreiche Wochen gibt.
4. Das ist jetzt nur so nebenbei: Lest euch mal wieder die alten Artikel durch und schaut euch mal unsere “ Entwicklung an “ hab ich auch schon gemacht, ist irgendwie cool.

Danke.

Zombieland- eine Filmkritik


Ich hatte schon viel von diesem Film gehört, eigentlich nur gutes…
Mein Patenonkel, meine Freunde, viele Leute hatten ihn gesehen und jeder war begeistert!
Zombieland!
Jetzt denkt ihr bestimmt das sei ein billiger und extrem brutaler Horrorfilm!
Falsch!
1.Der Film ist unter das Genre Schwarze Horror-Komödie einzuordnen.
2.Der Film ist nicht billig sondern einfach der Hammer (selbst mein Opa lachte sich schlapp 😛 nichts gegen dich Opa!!!)
3.Nicht denken; gucken!!!

Eigentlich sollte das als Filmkritik reichen doch ich erzähle lieber noch etwas…
Die Handlung ist einfach gestrickt:
Ein Virus der die Menschen in Zombies verwandelt, und jeder der gebissen wird wird ebenfalls zum Zombie!
Die letzten Überlebenden müssen um ihr Leben kämpfen(wer hätte das gedacht!).

Einer dieser Überlebenden ist Columbus, er ist ein ziemliches Weichei und Überlebt dank seiner 46 Überlebensregeln.
Z.B.: Fitness oder Double Tap(Doppelt hält besser)…
Der zweite ist Talahasee er trifft im Laufe des Films auf Columbus(am Anfang besser gesagt…) und hat eigentlich nicht vor sein restliches Leben mit ihm zu verbringen, was aber schief läuft und ist ein ziemlicher Draufgänger der auf der suche nach dem letzten Twinky der Erde ist(ein Twinky ist ein „locker, flockige[s], gelbe[s] Sandtörtchen“ (Zitat)).
Dann treffen die beiden noch auf zwei betrügerische Mädels die in einen Freizeitpark wollen um das letzte Mal richtig Spaß zu haben.

Kritik:
Einfach Geil. Nach einem relativ brutalen b.z.w. ekligen Anfang nimmt der Film seinen Ultralustigen Lauf!
Einfach Sensationell!!
Ich habe einen Film gefunden der unter die Top Ten meiner Lieblingsfilme kommt, ich hoffe ihr auch!

10/10 Punkte! Da der Film die Spannung eines Horrorfilms genau da Aufbauen kann wenn er will, aber trotzdem der vielleicht lustigste Film ist den ich je gesehen habe!

Liebe Grüße und viel Spaß beim anschauen,
Euer Blogger,
Max

Filmkritik: Tron Legacy


Diesmal bringe ich sogar brandaktuell eine Filmkritik zu einem Brandaktuellen Film heraus!
Tron Legacy!
Es ist die direkte Fortsetzung des Kinoflops von 1982. Doch diesmal in 3D!
Ich hatte nachdem ich so manche Kritik gelesen hatte und mir Trailer & co. angesehen hatte nur hohe Erwartungen an die 3D Effekte des Films doch es lief ganz anders als erwartet…

Hier erstmal die Handlung:
Sam Flynn’s Vater, Kevin Flynn(wie schon in „Tron“ gespielt von Jeff Bridges) verschwindet unter Mysteriösen beziehungsweise überhaupt keinen Umständen. Sam(Garrett Hedlund) versucht sich das Jahrelang zu erklären bis ein alter Freund seines Vaters eine Nachricht aus dem seit Jahren unbesuchten Büros seines Vaters empfängt.
Sam begibt sich dorthin und findet in der von seinem Vater entwickelten Computerwelt des legendären Spiels „Tron“ seinen Vater wieder.
Doch die gesamte Welt mitsamt ihren Figuren entpuppt sich als Intelligenter wie vorerst gedacht.
Eine Hetzjagd gegen die Zeit beginnt…

Kritik:
Naja,
Ich las in Moviemaze z.B. dass der Film über eine schwache und lückenhafte Storyline verfüge, doch nach Anschauen des Films muss ich widersprechen: Die Storyline ist simpel doch nicht schwach oder lückenhaft…
Als lückenhaft oder nicht ins maximum Umgesetzt empfand ich eher die 3D Effekte des Films.
Ich dachte das genau diese der Knaller seien, doch da lag ich falsch…
Der Film ist definitiv Blu-Ray Kompartibel, denn er überzeugt Optisch und Bildgewaltig auch ohne 3D Effekte.
In manchen Szenen dachte man natürlich schon man wäre mittendrin und das Zersplittern der Programme b.z.w Menschen sieht Hammergeil aus(Nein, ohne Blut… Sie zerfetzten wie Glas), doch an manchen Stellen hätte man deutlich mehr daraus machen MÜSSEN.
Doch auch was Positives zum Thema 3D: Es wird sehr gut ausgenutzt. Die reale Welt ist in 2D die Computerwelt in 3D…
Cool!
Nun zur Punktevergabe:
Ich gebe auf die 3D-Fassung 7.5/10 Punkte.
Auf DVD oder Blu-Ray z.B. würde ich 8/10 geben.
Trotzdem würde ich, wenn man nicht weiß ob 2-oder 3D empfehle ich 3D, damit liegt man nie falsch!

Neuer Blogger?


Es könnte sein dass es demnächst einen neuen Blogger gibt!
Mein Freund, der schon seine Kommentare hinterließ, Justus Webendörfer!
Die Einladung wurde schon versendet! Vielleicht kommt noch(!) ein weiterer Freund von mir zu uns Pipere dazu… Niklas Haselhorst, Bruder von unseren Autorinnen Caroline(linewantscookies) und Charlotte(chlottenhotten).
Wir hoffen das es neue Autoren geben wird, die neuen Schwung und neue Themen in den Blog bringen.

In Vorfreude,
Max

« Older entries