TSV Lingenfeld unterligt TuS C-Junioren


Nach der Spitzenspielphase welche mit einem 2:0 Sieg über Lachen-Speyerdorf erfolgreich für die Wachenheimer C1- Jungs endete, wollte man natürlich auch die nächsten 3 Zähler einfahren.
Doch das Team mit der statistisch gesehenen, schlechtesten Abwehr der Liga überraschte die Wachenheimer die ihren Gegner anfangs unterschätzten. Die Lingenfelder mauerten zwar versuchten aber Konter zu setzen, was jedoch von einer sicher stehenden, Wachenheimer Abwehr nicht zugelassen wurde.
Im Wachenheimer Sturm und Mittelfeld hingegen, sah es jedoch anders aus: Die Chancen wurden nicht richtig herausgearbeitet, so gab es zwar Schüsse aufs Tor von Jan und Max und einen Kopfball vom engagierten Luca, welche aber alles keine 100 % Chancen waren…
In der 2.Hälfte lief es dann ab dem Befreiungsschlag von Luca: Er drischt den Ball einfach von 40 metern aus der Luft ab, und der Ball fliegt in hohem Bogen über den Keeper ins Netz!
Jetzt erarbeiteten sich die Wachenheimer immer mehr Chancen, die Beste in der c.a. 50.Minute: Tristan schlägt den Ball nach vorne Jan nimmt ihn gekonnt an rennt und legt nocheinmal Max auf welcher an der 5er Grenze steht und einnetzt!
Am Ende steht’s 2:0 für die Wachenheimer!

Filmkritik – V wie Vendetta


Heute möchte ich über einen Film berichten, der mich zutiefst beeindruckt hat.
V wie Vendetta.

Handlung:
Eine Diktatorische, strenge, fast Nazistische Regierung; Es gibt sogenannte Fingermänner; Wachleute und Spione, vorgeschriebene Ausgehzeiten und sogut wie keinen Wiederstand.
Evie geht eines Tages nach der Ausgehzeit um 22 Uhr aus dem Haus, und wird von Fingermännern erwischt! Nun, doch anstatt sie zu verhaften, müsste sie nur ein bisschen -ihr wisst schon was- und
könnte wieder ruhig besonnen nach Hause gehen. Doch dann kommt V -ein maskierter Unbekannter- und rettet sie.
Es ist der 5.November und der “Beginn einer glorreichen Revolution“ wie V sagt.
Evie wurde nun mit diesem Aufständischen gesehen und darf sich nicht mehr nach Hause wagen, sonst droht der sogenannte schwarze Sack: Die Todesstrafe, mit der auch Evies Eltern bestraft wurden.
Also schlüpft sie bei V unter und teilt so langsam aber sicher immer mehr die Meinung des entstellten, maskierten Rächers, der einen genialen Plan entwickelt um die Regierung zu stürzen.

Kritik:
Wer sich erstmal den Trailer des Films ansieht, darf keinen Bumm-Bumm Action-Thriller erwarten.
Aber auch nicht, dass die im Trailer gezeigten Actionszenen alles wären…
Dieser Film verdankt das große Lob vor Allem den großartigen Darstellerleistungen, aber auch der intelligenten Handlung, den genial gemachten Actionszenen ,an denen man merkt, dass die Matrix-Macher am Werke waren, und V’s genialen Ideen zu seinen Anschlägen.

V- gespielt von Hugo Weaving hätte sich einen Oscar redlich verdient, jedoch war im gleichen Jahr auch Departed-Unter Feinden mit Mark Wahlberg, Matt Damon, Leo di Caprio und Jack Nicholson im Rennen- der übrigens auch einer meiner Lieblingsfilme ist.

Natalie Portman als Evie ist herausragend, wie alle anderen Darsteller auch!

Punkte:
10/10

Weil der Film in einfach fast allen Belangen genial ist!
Am liebsten würde ich 11 Punkte geben :).

Wachenheim siegt im ersten Saisonspiel souverän


Das erste Saisonspiel der Wachenheimer C1-Jungs stand an: Mußbach hieß der Gegner!

Trainer Kurt Weiler:“Vor zwei Jahren ein absolut gleichrangiger Gegner, daran dürfte sich nicht all zu viel geändert haben.“

Nun, ob das wirklich so war sehen sie hier:

Anpfiff: Wie immer ist der TuS in den ersten zehn bis zwanzig Minuten dem Gegner leicht unterlegen(muss ins Spiel finden)…
Aber dann pressen sie immer stärker nach vorne.

15.Minute: Die Stürmer des TuS müssen aufpassen sie hätten sich einige gute Chancen erarbeiten können, gäbe es da nicht die Abseitsregelung…

17.Minute: erste Dicke Chance des Spiels: Minh Sanh köpft/legt Max vor, welcher jedoch mit dem Außenrist das Tor verfehlt…

20.Min.: Wachenheims zweite dicke Chance; 1 ggn.1, Max jedoch schießt aus 11 Metern über die Latte.

27.Min.: Toooooooooooooorrrr!!!!! Alle guten Dinge sind drei! Max legt sich den Ball am Torhüter vorbei und schiebt den Ball aus 9 Metern mit links rein!!!!

Halbzeit: Wachenheim im Spiel und mittlerweile überlegen.

35.Minute: Anspiel;Tor!!!!!! Minh Sanh läuft kurz über die Außen, zieht dann nach innen und netzt ein!

45.Minute: Toooooooooorrrrrr!!!!!!!!! Der Bann ist endgültig gebrochen!! 0:3 daran sollte sich nicht mehr soviel ändern… Luca legt Lars vor der aus 18 Metern halbhoch den Bal ins Eck schlenzt.

50.Minute: Große Chance für Jan den neuen Stürmer der Wachenheimer, er steht allein vor dem Keeper zieht aber zu früh ab und schenkt dem Tormann damit den Ball! Schade…

52.Minute: Tooooooooooorr!!!! Bei Jan sind alle guten Dinge zwei! Er macht’s wie Max nur von der anderen Seite, schöner Treffer!

60.Minute: Tooooooooorrrrrrrr!!!!! Mußbachs Ehrentreffer nennt man im Fußball auch ‚Ergebniskosmetik’… Das 4:1, manche Wachenheimer sprechen von Abseits… Ob der Treffer verdient war? Naja, die einen sagen so, die anderen sagen so…

Abpfiff: Aus!!!!! Wachenheim siegt souverän im ersten Saisonspiel mit 4:1, und es war mehr drin‘!

Zurzeit ist die C-Jugend des TuS Wachenheim dritter in der Kreisliga des Kreises Rhein-Mittelhaardt.

Sommerferien


Ja ich weiß, lange habe ich nichts mehr geschrieben…
Keine Fußballspiele mehr, nichts spezielles mehr im Kino, keine anderen besonderen Erlebnisse…
Aber auch ein weiterer Grund ist der Umzug!
Wir ziehen um, daher bleibt nur wenig Zeit zum schreiben…
Die Zugriffszahlen sinken in die Tiefe…
Doch jetzt sind ja endlich SOMMERFERIEN!!! *Vorfreu*.
Und darum habe ich mal ein kleines Gedicht herausgesucht:

Der wilde Sommer

Endlich ist die Schule aus,

und wir gehen schnell nach Haus´.

Im Urlaub geht es auf den Ballermann.

Wir feiern, bis die Palme knallt.

Mädels, Feiern – tralala,

endlich ist der Sommer da.

Lehrer haben jetzt auch frei,

Schluss jetzt mit der „Schimpferei“.

Fußballspielen muss auch mal sein,

denn der Sommer ist bald vorüber.

Bald sind die Ferien vorbei,

weiter gehts´ dann mit der Lernerei.

Endlich raus aus der langen Hose

und rein in die Badehose.

Fahrradfahren, zum Schwimmen gehen.

Ach, wie ist der Sommer schön!

Patrick / Frank

Was wird das für ein Sommer?


Jaja, was wird das für ein Sommer?
Gestern, Ende Mai wohlgemerkt, 30°C !!!!!!!!
Doch heute letzter Maitag: Windig und regnerisch, wie in letzter Zeit öfter; Der Frühling halt…

Aber was denkt ihr? was ein Sommer wird das werden? Hier die Umfrage:

ASV Waldsee zerstört Traum von Platz 4


Okay, eigentlich darf man uns noch nicht abschreiben doch nach diesem Spiel werden wir uns wohl mit Platz 5 am Ende der Saison begnügen müssen…
Ich will gar nicht viel zu der 2:1 Niederlage sagen, ursprünglich wollte ich gar nicht darüber schreiben!

Was sprach gegen unseren Sieg?(vor und während dem Spiel)

Gleich zu erster Stelle der Schiedsrichter, der 2 nicht-Elfmeter gab und wenn man einmal „Foul“ rief auch Foul pfiff!
2.Der Gegner ist in der Winterpause aus der Kreisliga eine Liga runter-zu uns gekommen!
3.Wachenheim mit 11 Spielern und auch noch letztem Aufgebot
4.Es fehlten :Minh Sanh, mit jenem man erstmal die Abwehr überrannt hätte!
Christoph: Einer der wichtigsten Spieler, der aber schon seit längerem wegen Leistenproblemen fehlt und durch nicht nur Francois und Justus stark vertreten wurde.
Philip: Das Spiel wäre mit ihm nicht annähernd so verlaufen wie es verlief! Ich zitiere Mannschaftskamerad Lars: “ Man hat übelst gemerkt dass Philip fehlte, der geht immer-egal wie- in den Zweikampf“.
Martin: Kapitän und für Standards jeder Art zuständig. Ich denke das sagt genug.

Aber auch Manuel der eigentliche rechte Midfelder war nicht mit von Partie!

Was sprach für unseren Sieg?

Kampfgeist und Wille!

Ne‘ Info nebenbei: Es gab Sieben gelbe Karten davon 2 für Wachenheim!

Ein stressiges Wochenende


Heute will ich euch mal einen Blick in mein stressiges-was eigentlich entspannen sollte-Wochende gewähren.
Nicht jedes Wochenende welches ich verbringe ist stressig, das hier ist eine Ausnahme!

1.Mein Vater ist im wohlverdienten Urlaub in Amerika —> Ich platze vor Neid!

2.Daher verbringe ich mein Wochenende und die restliche Woche bei meinen Großeltern, was nicht schlimm ist doch von Neustadt zu meinen Großeltern und umgekehrt gibt es ein verdammt kompliziertes Zugsystem(ächz)

3.Ich muss während eines hart erarbeiteten Wochenendes für eine Mathearbeit lernen!!!—> Nicht mehr so viel Zeit!

4.Sonntag wird Spaßig aber auch Stressig: Ich habe ein Schlagzeugkonzert(was mich nicht Stresst) aber muss schon wieder für die verdammte Mathearbeit lernen!—> Überhaupt keine Zeit!

5.Und wenn das Wochenende vorbei ist hatte ich (wenn überhaupt) einen freien Tag!

Das musste jetzt raus!
LG,
Max

The Wolfman-Filmkritik


Ich habe mir überlegt nicht nur Filmkritiken über „Aktuelle Filme“ die gerade im Kino laufen zu geben, sondern auch schon „ältere“, aber dennoch populäre und erfolgreiche Filme die ich aber erst jetzt auf DVD bzw. Blu-Ray gesehen habe…
Deshalb schreibe ich nun über den Film „The Wolfman“ der von oben bis unten mit Stars und hochkarätigen Schauspielern besetzt ist. Ob Benicio del Toro oder Anthony Hopkins aber auch Emiliy Blunt und Hugo Weaving sind dabei…
Ich habe fast überall gelesen: Genre:Horror,Thriller… Nun… Wenn man sich diesen Film ansieht und einen spannenden und blutigen Horror-Schocker erwartet wird man wahrscheinlich maßlos enttäuscht, obwohl der Anfang sehr vielversprechend aussieht…
Ich würde den Film unter das Genre Werwolf-oder Horror-Drama einordnen denn der Film erzählt die Klassische Werwolfgeschichte, jedoch mit perfektem Make-Up(für welches es übrigens einen Oscar gab), guten Spezialeffekten und einer Handlung, was es in erfolgreichen Horrorfilmen-oder Thrillern schon lange nicht mehr gab!

Aber hier erstmal die Handlung:
Lawrence Talbot kehrt in seine Heimatstadt Blackmoor zurück, als er von dem verschwinden seines Bruders hört.
Als er in Blackmoor ankommt, empfangen ihn sein Vater, dessen arabischer Diener und die-wie sich jetzt schon herausgestellt hat-Witwe seines Bruders.
Er macht sich auf die Suche nach der Bestie die seinen Bruder tötete und entstellte und wird dabei selbst von ihr angefallen.
Der Fluch nimmt seinen Lauf…

Kritik:
Ich weiß dass das eben kein langer Inhalt war doch ich will nicht zu viel verraten, sonst wird’s langweilig.
Der Anfang ist wirklich spannend und gut gemacht doch der verliert diese Spannung während des Films.
Die Story ist zwar an manchen Stellen zu vorhersehbar doch hält den Film aufrecht.
Zum Schluss hin wird es dann noch mal Actionreich und vor allem Blutig(ich habe aber auch die unzensierte Fassung gesehen).
Der Film hätte gruseliger gemacht werden können, ganz klar, z.b. wenn irgendjemand anderes als Emiliy Blunt die Witwe spielen würde, denn die kann nicht schreien nicht weinen sondern nu schnell atmen und das nimmt-besonders zu Schluss hin-ganz viel Spannung weg!
Auch wenn der Film nichts vollständig erfüllt ist er auf seltsame Art und Weise gut.

Von mir gibt’s 7.5/10 Punkte!

Viel Spaß beim angucken,
Max

Wackere Wachenheimer Jungs schlagen sich Tapfer


Nun…
Das Spiel VfL Neustadt-TuS Wachenheim ging 1:0 für die Neustädter C-Jugend aus.
Ich mein Team gar nicht groß aus der Niederlage herausreden, doch zu 95% wurde genau das umgesetzt was der Trainer sagte.
Doch Neustadt ist kein Kreisklassenwürdiges Team. Bezirksklasse wär schon drin’…
Es war trotz allem ein verdienter Sieg für Neustadt und hier der Spielbericht:

Anpfiff: Neustadt hat Anspiel und kommt gut ins Spiel rein, schießen jedoch häufiger aus 2. Reihe, da sie meist gedoppelt werden.

10.Minute: Die ersten Torschüsse der Neustädter kommen, doch nur auf Thomas, den Wachenheimer Keeper, der keine Mühe hat.

Ende 1.Hälfte: Ab und zu will Wachenheim den ein oder anderen Konter starten doch Die Abwehr aus Neustadt steht!

Halbzeit: 0:0 Ein von Neustadt bestimmtes und von Wachenheim geblocktes Spiel.

Anpfiff zur zweiten Hälfte: Neustadt mit Positionstausch, doch Wachenheim bringt die Bälle immer häufiger nach vorne.
Konter der Wachenheimer, Minh Sanh rennt nach außen und flankt doch ein Neustädter kann abwehren!

45.Minute:Tooooooooor! Für Neustadt ist es gefallen! Ein verdientes und perfekt herausgespieltes 1:0!

Ende der 2.Hälfte: Die Wachenheimer öffnen das Spiel zu sehr ein Neustädter Köpft nach der Ecke knapp über das Tor…
Doch was soll Wachenheim machen? Bei einem Rückstand hinten dicht machen ist sinnlos…

Spielschluss: Aus, Aus, Aus!!! Neustadt gewinnt gegen wackere Wachenheimer Jungs verdient mit 1:0!!!