Wachenheim erobert Tabellenspitze zurück


Am Samstag, den 24.9. trafen die C1 Junioren des TuS Wachenheim auf Vfb 1901 Iggelheim.
Der Gegner war bis dahin mit 5 Siegen aus 5 Spielen Tabellenführer.
Wachenheim mit 4 Siegen und einem Unentschieden, knapper Verfolger…
In der Torlosen ersten Hälfte hatten die Iggelheimer deutlich mehr Spielanteile, jedoch blieben diese ohne Torchancen. Im gegensatz zu Wachenheim, welche gleich doppelt die Chance auf die Führung bekamen.
An der starken Defensivleistung der Wachenheimer war weniger für die 2.Hälfte zu schrauben, als in der Offensive. Denn diese konnte nicht gut über Außen vordringen da die Innenverteidiger auch noch mithalfen die schnellen Stürmer zu doppeln
Doch Trainer Kurt Weilacher lößte das Problem taktisch gut. Er wurde offensiver; Die ohnehin schon-aufgrund ihrer Spielweise-erschöpften Iggelheimer wurden so noch mehr unter Druck gesetzt, als Kurt einen dritten Stürmer brachte, um die beiden Innenverteidiger nach innen zu ziehen, damit diese Francois auf links, und Minh Sanh auf rechts nicht mehr an ihren Angriffen über die Außen hinderten…
Daraus resultierten dann ein 1:0 durch den sehr starken Tristan welcher mit einem Schuss aus 20 Metern den Torwart tunnelte (!), und das 2:0 von Martin, der den Ball unhaltbar ins linke Eck zimmerte!
Am Ende war die Freude groß, denn man hatte einen großen mit-Titelanwärter mit 0:2 geschlagen!

Mit Vorderpfalz auch die letzte Hürde überwunden


Mit einer starken Leistung degradierte die C1-Jugend des TuS Wachenheim die JFV Vorderpfalz II
11:0 (6:0)!

Anpfiff: Wachenheim startet schwach bzw. schwächer als die bisherigen Spiele. Die Spieler bemerken dass der Gegner besser ist, als erwartet…

15.Minute: Die Wachenheimer drängen nach vorne, meist über die rechte Seite. Minh Sanh entschloss sich schon zweimal zum Schuss, statt dem freistehenden Max oder Francois zu passen.

20.Minute: Tooooor!!! Max bekommt den Ball schön von Martin vorgelegt, legt aber Minh Sanh noch einmal auf, welcher flach ins linke Eck einnetzt!

24.Minute: Toooor! Jetzt läufts bei den Wachenheimern! Max ist zu eigensinnig und schießt anstatt Martin zu passen. Der Torwart lässt den Ball aber nur abprallen, sodass Martin abstauben kann.

27.Minute: Tooooor! Erneut ein Treffer! Diesmal schieß Max aus 14 Metern, ein Abwehrspieler blockt den Schuss ab, Max rutscht in den Ball hinein, bekommt den Fuß drunter und hebt den Ball damit über den Keeper.

32.Minute: Ayayay!! Das scheint mit den Toren kein Ende nehmen zu wollen! Minh Sanh rennt über die Außen ist schneller als seine 3(!) Gegenspieler und schließt flach und unhaltbar ins linke Eck ab!

34.Minute: Toooooor! Francois rennt, dahinter stehen Lars, Max und Minh Sanh doch ‚French‘ schiebt das Ding locker rein.

35.+1: Minh Sanh macht den 6:0 Halbzeitstand perfekt! Diesmal kam er über die Mitte und gewann das 1ggn. 1 gegen den Keeper.

2.Hälfte: Jetzt flutscht es bei den Wachenheimern. Die Abwehr steht solide und hält den Elfer-der beste Mann der Vorderpfälzer- im Schach.
Das Mittelfeld bedient die Stürmer herausragend, und so darf der kurz vorgerückte Kapitän Martin das Tor des Tages erzielen: Aus 21 Metern flach abgedrückt und den Torwart getunnelt!!!

45.Minute: Martin mit seinem dritten Treffer: Diesmal kommt der zentrale Mittelfeldspieler über links wird am Sechzehnereck von dem für Francois eingewechselten Neuzugang Valentin bedient und schließt schön ins lange Eck ab!

50.Minute:Tooooor!!! Minh Sanh mit dem 4.Treffer! Noch ein Treffer und er gewinnt eine Wette gegen Jan! Wie DER Ball reinging weiß ich jedoch nicht. Irgendwie halt… 😀

55.Minute: Tor, Tor, Tor! Martin überspielt den Torwart zum 10:0 und ist meines Erachtens mit Minh Sanh zusammen, der Spieler des Tages, nicht nur weil er und Minh Sanh die meisten Tore in diesem Spiel erzielten, sondern auch weil er die Spieler toll anfeuerte und in Szene setzte so wie es sich für einen Kapitan gehört! Toll!!!

65.Minute: Der Endstand wird von Minh Sanh, der hiermit seinen 5. Treffer im Spiel erzielt und den 7. in der Saison. Wieder kommt Minh Sanh über rechts, passt jedoch zu Lars der ihn dann wiederum bedient und Minh Sanh schön den Ball ins Tor haut.

Die C1-Jugend des TuS Wachenheim belegt zur Zeit den 1.Tabellenplatz.

Filmkritik – V wie Vendetta


Heute möchte ich über einen Film berichten, der mich zutiefst beeindruckt hat.
V wie Vendetta.

Handlung:
Eine Diktatorische, strenge, fast Nazistische Regierung; Es gibt sogenannte Fingermänner; Wachleute und Spione, vorgeschriebene Ausgehzeiten und sogut wie keinen Wiederstand.
Evie geht eines Tages nach der Ausgehzeit um 22 Uhr aus dem Haus, und wird von Fingermännern erwischt! Nun, doch anstatt sie zu verhaften, müsste sie nur ein bisschen -ihr wisst schon was- und
könnte wieder ruhig besonnen nach Hause gehen. Doch dann kommt V -ein maskierter Unbekannter- und rettet sie.
Es ist der 5.November und der “Beginn einer glorreichen Revolution“ wie V sagt.
Evie wurde nun mit diesem Aufständischen gesehen und darf sich nicht mehr nach Hause wagen, sonst droht der sogenannte schwarze Sack: Die Todesstrafe, mit der auch Evies Eltern bestraft wurden.
Also schlüpft sie bei V unter und teilt so langsam aber sicher immer mehr die Meinung des entstellten, maskierten Rächers, der einen genialen Plan entwickelt um die Regierung zu stürzen.

Kritik:
Wer sich erstmal den Trailer des Films ansieht, darf keinen Bumm-Bumm Action-Thriller erwarten.
Aber auch nicht, dass die im Trailer gezeigten Actionszenen alles wären…
Dieser Film verdankt das große Lob vor Allem den großartigen Darstellerleistungen, aber auch der intelligenten Handlung, den genial gemachten Actionszenen ,an denen man merkt, dass die Matrix-Macher am Werke waren, und V’s genialen Ideen zu seinen Anschlägen.

V- gespielt von Hugo Weaving hätte sich einen Oscar redlich verdient, jedoch war im gleichen Jahr auch Departed-Unter Feinden mit Mark Wahlberg, Matt Damon, Leo di Caprio und Jack Nicholson im Rennen- der übrigens auch einer meiner Lieblingsfilme ist.

Natalie Portman als Evie ist herausragend, wie alle anderen Darsteller auch!

Punkte:
10/10

Weil der Film in einfach fast allen Belangen genial ist!
Am liebsten würde ich 11 Punkte geben :).

Perfekter Saisonstart für Wachenheim


Die letzte Saison traf die C-Jugend des Tus Wachenheim bereits schon einmal auf den heutigen Gegner: Er heißt Rot-Weiß Speyer.
Im letzten Spiel vollbrachte Wachenheim einen gelungenen 3:0 Sieg, dieses Mal war das Ziel genau das gleiche: Gewinnen!
Also…
Zum Spiel:
Anpfiff: Trainer Kurt macht eine vorsichtige Aufstellung, wer weiß ob sich der Gegner verbessert hat?

1.Minute: Tooooor!! Unglaublich: Anspiel, Pass nach außen zu Minh Sanh, der läuft und läuft und spielt den Ball genau im richtigen Moment zu Max der nur noch den Fuß hinhalten muss…

15.Minute: Was ist denn da bei den Wachenheimern los? Trainer Kurt stellte alles ein wenig Offensiver, Vincent, der Innenverteidiger durfte ins linke Mittelfeld aufrücken.
Doch: Die Wachenheimer halten zwar den Ball aber keine Angriffe kommen zu stande. Nur die Abwehr funktioniert.

25.Minute: Jetzt läuft es wieder; Eckball Martin, Max köpft der Ball kommt auf der 5er-Linie auf und springt an die Spitze von Lars‘ Fuß, dadurch wird der Ball an den Fuß eines Speyrers gelenkt, und der Ball kullert gemächlich ins Netz. Das Tor wurde Lars anerkannt.

30.Minute: Tooorrr! Schöne Ecke von Martin, Jan bekommt den Ball perfekt auf den Kopf, sodass sich der Ball über alles hinweg hebt und perfekt in rechte Eck einschlägt! Klasse!

32.Minute: Toooooor! Auf ein neues! Diesmal schickt Martin Minh Sanh auf der außen dieser bringt den Ball rein, Max legt ihn sich noch einmal vor und schießt den Ball ins Tor. 4:0!

Das war auch der höchstverdiente Pausenstand für die Wachenheimer.

2.Hälfte:

45.Minute: Elfmeter! Lars hat die Ehre, und trifft, wie schon im letzten Spiel. Ein gezielter Elfer ins rechte Eck.

55.Minute: Tooooooor! Vincent der aufgerückte Verteidiger mit dem ersten Saisontor! 1 gegen 1 und Tor!

57.Minute: Tooooooooor! Das schönste des Spiels! Vincent mit inem Solo vorbei an drei Spielern und dann noch am Keeper vorbei, ins Tor gezirkelt, Sensationell!

Abpfiff: 2 vergebene Freistöße von Martin, und weitere Torchancen hätten das Ergebnis noch ausweiten können, taten dies aber nicht…

Am Ende stehts 7:0!!

Die Tribute von Panem-Tödliche Spiele


Ich weiß nicht ob ihr schon etwas von dem Buch gehört habt, doch ich glaube es ist schon seit vielen Wochen in den Top5 der Bestsellerliste.

Hier die Handlung:
Amerika in der nahen Zukunft: durch Umweltkatastrophen und Kriege zerstört, und ein grausames Kapitol herrscht! Das Land ist in 12 Distrikte unterteilt und jedes Jahr finden die Hungerspiele statt, in denen aus jedem Distrikt 2 Personen-ein Junge und ein Mädchen-zwischen 12 und 18 Jahren ausgelost werden, in die Wildnis ausgesetzt werden und sich bis auf den Tod bekämpfen. Der letzte Überlebende erhält Ruhm und Reichtum für seinen Distrikt.
Doch dann wird Katniss‘ 12-Jährige Schwester Prim ausgelost, aber aus Liebe zu ihr meldet sich Katniss freiwillig und der Kampf ums Überleben beginnt.

Ich möchte hier an dieser Stelle nicht nur das Buch kritisieren, sondern auch ein wenig analysieren:

Anfang(Einleitung)bis Seite 165:
Spannung:2/5 : Naja, Spannung kommt in der Einleitung, nur bei der Auslosung , kaum vor.

Action: 1/5: Klar in der Einleitung ist selten Action, doch hier merkt man, dass eine Frau am Werke war! Es geht fast nur um Styling in der Vorbereitung auf die anstehenden Hungerspiele und die Handlung wird fast vollkommen in den Schatten gestellt. Schade!

Humor:1/5: Hier und da ein Witz, nichts berührendes…

Anspruch:3/5: Hier wird immerhin die einigermaßen Anspruchsvolle Story hier und da mal wieder behandelt…

Gesamt: Bis Seite 100 eine normale, nicht bessere aber auch nicht schlechtere Einleitung, doch dann: zumindest für mich Halbwüchsigen Suspense-Fanatiker ätzend!

Hauptteil: bis Seite 385:

Spannung:4.75/5: Superspannend und fesselnd zugleich! Man versetzt sich in die Situation des Protagonisten vollständig hinein! So etwas habe ich selten gelesen! Leider verliert sich die Spannung in einer typischen Liebesgeschichte, bekommt am Ende aber nochmal die Kurve! Puuuh!

Action: 4/5: Man kann nicht Nonstop-Action reden, doch genug ist allemal dabei!

Humor: 2.5/5: Katniss trifft eine kleine Verbündete, bei jeder Szene die diese beiden miteinander verbracht haben hatte ich ein lächeln auf dem Gesicht. Sonst sind nur die Szenen mit Distriktgefährte Peeta zum Schmunzeln…

Gesamt: Spannend Action- und Trickreich und sogar süß! Ein fast rundum gelungener Hauptteil!

Schluss: Hiermit meine ich die letzten Seiten und nicht de großen Endkampf der Hungerspiele!

Spannung:0/5: Am Anfang steht die Familie im Mittelpunkt von Katniss‘ Leben, am Schluss trifft sie noch nicht mal mehr ihre kleine Schwester Prim, an die sie ja sooooo viel dachte! Ganz, ganz lahm! Schade!

Action: 0/5: Noch nicht mal mehr Actionreiches Styling.. Gähn!

Humor:1/5:Ein ganz klein wenig…

Gesamt: Ein rundum verkackter Schluss, echt schade!!!

Gesamtfazit: Ein sich am Anfang und Ende mühsam dahinschleppendes Buch mit einem der vielleicht interessantesten(ich sage bewusst nicht spannendsten) Hauptteile, aller Bücher die ich bisher las!

Bewertung: 8.5/10

Guillaume Glatzel Super-Hattrick


Also… Eigentlich hätte ich die Überschrift auch so nennen können: „Guillaume Glatzels fulminanter Hattrick“ oder „Serienriss erreicht!“
Nun, hier der Spielverlauf:

Anstoß: Lambrecht stößt an, Wachenheim mit direkter Balleroberung und Toooooooooooooor!!!!!!!!!
Lars Maier flankt in den Sechzehner der Lambrechter Max Mehlmer will den Ball anders nehmen, erwischt ihn falsch mit dem Kopf doch Glatzel vollstreckt zum 1:0!!!!!

3.Minute: Guillaume Glatzel kommt über außen und nimmt Francois Goerdes mit, der ihn schickt Guillaume passt in die Sechzehnermitte und Max Mehlmer will ihn in die Ecke schieben doch der Torwart kriegt die Zehenspitzen dran und erneut vollstreckt Guillaume Halbrechts, Volley, mit der Innenseite!!!!!!!!!!!!!!!!

5.Minute: Toooooooooooor für Wachenheim!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Erneut Guillaume Glatzel!!! Flanke Felix und Guillaume macht’s!!!!
Das ist ein Lupenreiner 5 Minuten Hattrick von Glatzel der das erste Mal in dieser Saison Startelf spielt!

20.Minute: Wachenheim ganz klar Spielbestimmend nur ein komisch auffallender 7er der Lambrechter hält auffällig gut mit…

22.Minute: Toooooooooooor!!!!!!!! Wachenheim erhöht auf 4:0! Lars kommt über außen und legt Minh Sanh den Ball vor das dieser nur noch einlochen muss!

34.Minute: Toooooooooooooooor für Wachenheim!!! Ein Schützenfest! Max macht’s, kriegt den Ball von Minh Sanh vorgelegt und nimmt den Ball noch einmal mit dann zieht er halbhoch ins linke Eck ab!

Halbzeit!!!! Wachenheim führt mit 5:0 zur Hälfte

2.Hälfte: Ich mach’s mal ziemlich kurz…
Toll spielten die Wachenheimer nutzten nur die Chancen nicht…. Max vergeigte zweimal,Minh Sanh rannte durch nur schoss er drüber und Guillaume wurde ins Abseits geschickt…
Doch Francois macht das 6:0 gegen Lambrecht in der 60.Minute.

Wachenheim gewinnt allerhöchstverdient mit 6:0.

Hoffnung auf den Serienriss


Wie sie bestimmt schon gelesen haben waren die letzen Spiele des TuS Wachenheim nicht gerade die erfolgreichsten.
Jetzt gibt es Hoffnung darauf, dass die Serie in Lambrecht, am 26.3 ab 14:45 anfängt zu reisen.
Wir freuen uns auf ein Spannendes Spiel.
Die 1 gegen 1 Statistik hier: Linke Spalte ist Wachenheim und die rechte Lambrecht!
letzte 3                                      3:1,1:3,1:3                            0:10,0:11,3:4
Spiele                                                 S N N                                             N N N

Tabellenplatz                                     5                                                      9

Gesamtstatistik                    4 Siege 1 Niederlage:
der Spiele                               7:0,6:0,4:0,4:0    2:4
gegeneinander

Der E-Fluch


Die erste „Pechsträhne“ der Wachenheimer C-Jugend…
Aus 4 Spielen 3 Punkte.
Passt eigentlich nicht ins Leistungsbild der C-Junioren.
Über dieses Spiel möchte ich auch gar nicht viel sagen.

Wachenheim hat das ganze Spiel überlegen gestaltet.
Doch hier die Statistik: Tore: Wachenheim:1 Edenkoben:3
Chancen: W:9 E:4
Ballbesitz:W:55% E:45%

Wachnheim spielte den schöneren, besseren Fußball, hatte auch mehr Chancen. Edenkoben hatte 4 Konterchancen, 3 Erfolgreiche…
Das Tor für Wachenheim erzielte Min Sanh, es ist sein Zehntes Saison Tor.

SG Edesheim siegt über TuS C-Jugend


Die SG Edesheim gewann im Heimspiel gegen den TuS Wachenheim verdient mit 3:1.

Spielbericht:

Die ersten Minuten laufen und Wachenheim drückt mehr nach vorne. Sie sind wesentlich defensiver aufgestellt als sonst, schließlich treffen sie auch auf einen starken Gegner…
Doch ab der 10.Minute gewinnt die Körperlich mehr als deutlich überlegene SG Edesheim die Oberhand.
Relativ viele Chancen spielen sie sich heraus.
Die Wachenheimer kommen zwar sehr häufig in die Edesheimer Hälfte, kommen aber dort nicht weiter als bis zum Sechzehner.

25.Minute: Sehr gute Chance der Edesheimer, doch jetzt folgt ein schneller Konter der Wachenheimer, der bisher nicht auffallende Max wir von Lars geschickt, kommt am ersten dann noch am zweiten Edesheimer vorbei, wird dann aber gedoppelt, will den Ball zu Minh Sanh spielen, doch: Fehlpass; Chance vergeigt.

Der Halbzeitstand beträgt 0:0; Die Wachenheimer Jungs können sich damit zufriedengeben.

36.Minute: Konter der Edesheimer, Flanke in den Sechzehner uuuund Toooor!!! Edesheim geht mit 1:0 in Führung!
Ein Rückschlag für die Hoffnungsvollen Wachenheimer…

45.Minute: Wieder ein Konter der Edesheimer nah einer gute Wachenheimer Chance; Tor, Tor und nochmals Tor doch was für ein Treffer! Das ist das Tor des Jahres!!!
Nur vielleicht 5 Meter weit in der Hälfte der Wachenheimer aus ungefähr 50 Metern ins Tor geholzt! Sensationell, ich glaube da würde selbst Löw staunen!

50.Minute: Die Wachenheimer werden immer überlegener, doch die Zweikampfstärke der Edesheimer verhindert Tore…

55.Minute:Edesheim überwindet erneut die Wachenheimer Abwehr, die bisher aber sehr stark auffiel! Doch ein Lupfer über Thomas, den Wachenheimer Keeper bringt das 3:0.

60.Minute: Felix kommt für Max und schon kommt ein Konter der Wachenheimer uuuuuuuuunnd….
Tooooooooooooorrr für den TuS, das ist verdient! Simon schiebt das Ding ins rechte Eck.

In den letzten 10 Minuten ist der TuS wesentlich besser doch macht die Tore nicht.
Daher endete das Spiel 3:1 für die SG Edesheim.

Liebe Grüße,
Max

TuS Wachenheim-SG Edesheim


Das Rückspiel steht an!!!
Die C-Jugend des TuS Wachenheim trifft am Freitag den 11.3.2011 auf die SG Edesheim.
Edesheim besiegte die Wachenheimer im Hinspiel, nach einem 2:0 Pausenrückstand mit 3:2.
Anpfiff ist um 18:45 in Edesheim.
Ich bin gespannt.

Ein ausführlicher Spielbericht folgt nach dem Spiel.

« Older entries