Mit Vorderpfalz auch die letzte Hürde überwunden


Mit einer starken Leistung degradierte die C1-Jugend des TuS Wachenheim die JFV Vorderpfalz II
11:0 (6:0)!

Anpfiff: Wachenheim startet schwach bzw. schwächer als die bisherigen Spiele. Die Spieler bemerken dass der Gegner besser ist, als erwartet…

15.Minute: Die Wachenheimer drängen nach vorne, meist über die rechte Seite. Minh Sanh entschloss sich schon zweimal zum Schuss, statt dem freistehenden Max oder Francois zu passen.

20.Minute: Tooooor!!! Max bekommt den Ball schön von Martin vorgelegt, legt aber Minh Sanh noch einmal auf, welcher flach ins linke Eck einnetzt!

24.Minute: Toooor! Jetzt läufts bei den Wachenheimern! Max ist zu eigensinnig und schießt anstatt Martin zu passen. Der Torwart lässt den Ball aber nur abprallen, sodass Martin abstauben kann.

27.Minute: Tooooor! Erneut ein Treffer! Diesmal schieß Max aus 14 Metern, ein Abwehrspieler blockt den Schuss ab, Max rutscht in den Ball hinein, bekommt den Fuß drunter und hebt den Ball damit über den Keeper.

32.Minute: Ayayay!! Das scheint mit den Toren kein Ende nehmen zu wollen! Minh Sanh rennt über die Außen ist schneller als seine 3(!) Gegenspieler und schließt flach und unhaltbar ins linke Eck ab!

34.Minute: Toooooor! Francois rennt, dahinter stehen Lars, Max und Minh Sanh doch ‚French‘ schiebt das Ding locker rein.

35.+1: Minh Sanh macht den 6:0 Halbzeitstand perfekt! Diesmal kam er über die Mitte und gewann das 1ggn. 1 gegen den Keeper.

2.Hälfte: Jetzt flutscht es bei den Wachenheimern. Die Abwehr steht solide und hält den Elfer-der beste Mann der Vorderpfälzer- im Schach.
Das Mittelfeld bedient die Stürmer herausragend, und so darf der kurz vorgerückte Kapitän Martin das Tor des Tages erzielen: Aus 21 Metern flach abgedrückt und den Torwart getunnelt!!!

45.Minute: Martin mit seinem dritten Treffer: Diesmal kommt der zentrale Mittelfeldspieler über links wird am Sechzehnereck von dem für Francois eingewechselten Neuzugang Valentin bedient und schließt schön ins lange Eck ab!

50.Minute:Tooooor!!! Minh Sanh mit dem 4.Treffer! Noch ein Treffer und er gewinnt eine Wette gegen Jan! Wie DER Ball reinging weiß ich jedoch nicht. Irgendwie halt… 😀

55.Minute: Tor, Tor, Tor! Martin überspielt den Torwart zum 10:0 und ist meines Erachtens mit Minh Sanh zusammen, der Spieler des Tages, nicht nur weil er und Minh Sanh die meisten Tore in diesem Spiel erzielten, sondern auch weil er die Spieler toll anfeuerte und in Szene setzte so wie es sich für einen Kapitan gehört! Toll!!!

65.Minute: Der Endstand wird von Minh Sanh, der hiermit seinen 5. Treffer im Spiel erzielt und den 7. in der Saison. Wieder kommt Minh Sanh über rechts, passt jedoch zu Lars der ihn dann wiederum bedient und Minh Sanh schön den Ball ins Tor haut.

Die C1-Jugend des TuS Wachenheim belegt zur Zeit den 1.Tabellenplatz.

Ein stressiges Wochenende


Heute will ich euch mal einen Blick in mein stressiges-was eigentlich entspannen sollte-Wochende gewähren.
Nicht jedes Wochenende welches ich verbringe ist stressig, das hier ist eine Ausnahme!

1.Mein Vater ist im wohlverdienten Urlaub in Amerika —> Ich platze vor Neid!

2.Daher verbringe ich mein Wochenende und die restliche Woche bei meinen Großeltern, was nicht schlimm ist doch von Neustadt zu meinen Großeltern und umgekehrt gibt es ein verdammt kompliziertes Zugsystem(ächz)

3.Ich muss während eines hart erarbeiteten Wochenendes für eine Mathearbeit lernen!!!—> Nicht mehr so viel Zeit!

4.Sonntag wird Spaßig aber auch Stressig: Ich habe ein Schlagzeugkonzert(was mich nicht Stresst) aber muss schon wieder für die verdammte Mathearbeit lernen!—> Überhaupt keine Zeit!

5.Und wenn das Wochenende vorbei ist hatte ich (wenn überhaupt) einen freien Tag!

Das musste jetzt raus!
LG,
Max

1842-Die schwarze Spinne? Teil 2


Das Buch haben wir jetzt zu Ende gelesen. Und wie soll ich sagen?
Abgesehen von der sehr nervigen Schreibweise… Naja, ganz Okay.
Das Buch geht darum das bei einer Taufe die Gotte(Taufpatin) einen blöd dastehenden, schwarzen Bystal entdeckt.
Der Großvater erzählt die Geschichte wie er dahin kam: Ein wichtiger Rittersmann gab ein paar Leuten aus dem Dorf den Auftrag innerhalb von einem Monat 100 Buchen auf einen Hügel zu Pflanzen, wenn nicht winkt ihnen der Tod. Die Leute sind verzweifelt, da erscheint der Teufel in Jägersgestalt und bietet ihnen einen Pakt an, den sie eingehen: Er erledigt das mit den Buchen, verlangt aber dafür ein ungetauftes Kind. Zur Sicherheit küsst er einer Frau namens Christine auf die Wange, wo ein Mal entsteht aus dem ,als schon zwei geborene getauft wurden, viele kleine Spinnen kommen die das Vieh auffressen.
Doch auch Christine verwandelt sich in eine größere Spinne und die isst nicht nur Vieh…
Wie es mit dem Bystal aussieht und den Rest verrate ich nicht. Ich bezweifle zwar das es viele Lesen wollen, aber den Spaß will ich trotzdem nicht verderben. 🙂